Ju-Jitsu & Judo Club Brugg

Mitglied AJV / SJV

 

 

 

 

BILD: FOTO WAGNER

Aktuelles

Neuer Präsident gewählt

Roland Huber kehrt als neuer Präsident in unseren Vorstand zurück.

An der Generalversammlung vom 4. November 2016 wurde Roland "Roli" Huber einstimmig als Präsident des Ju-Jitsu und Judo Club Brugg gewählt. Nachdem er sich vor ein einigen Jahren als langjähriger Aktuar vom Vorstand verabschiedet hatte, kehrt er nun als Nachfolger von Benjamin Simmen ins Gremium zurück.

Mit Roland Huber haben wir sicher eine sehr gut Wahl getroffen und wir danken für seine Bereitschaft, das Amt zu übernehmen. Als langjähriges Aktivmitglied, mit seiner Querdenkerart und seiner bereits vorhandenen Vorstandserfahrung ist er optimal für die neue Aufgabe geeignet. Zusammen mit dem Gesamtvorstand bestehend aus Christoph Keller, Simone Bysäth, Liliane Kieser, Adrian Genner, Peter Huber und Gabriel Grossklaus, welcher an dieser GV für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt wurde, darf Roland Huber nun spannende Herausforderungen anpacken.

Trainingsleiter-Diskussion als Schwerpunkt

Neben den üblichen Traktanden wie Genehmigung Jahresbericht, Erfolgsrechnung, Bilanz, Revisorenbericht, einigen Ehrungen, der Bekanntgabe des Clubmitglied des Jahres und den verschiedenen Wahlen (darunter übrigens auch Martin Dikk als neuer Revisor), stand insbesondere eine Diskussion bezüglich Trainingsleiter im Zentrum. Das Thema hatte sich generell aufgedrängt, da sich bei den Anfängertrainings seit längerem ein Leitermangel anbahnte und nun langsam aber sicher akut wurde. Im Weiteren wurden zwei Anträge vorgebracht, einer zum Thema Trainingsleiterentschädigung und einer bezüglich Trainingsleiterausbildung, die ebenfalls zur Diskussion passten. 


Bild: Roland Huber (vorne) hat neu die führende Funktion als Präsident übernommen.

Nach verschiedensten Wortmeldungen wurde am Ende beschlossen, dass das Ehrenamt als Trainingsleiter weiterhin ein wichtiger Bestandteil in unserem Verein bleiben und mit J+S-Trainerkursen ab Braungürtel und einem fairen Entschädigungsmodell gefördert werden soll. Parallel sei jedoch eine Teilzeitanstellung als hauptverantwortlicher Anfängertrainer zu schaffen. Dieser soll im klassischen Sinne für seine Arbeit entlöhnt werden. So will man ungenutztes Potenzial als Verein ausschöpfen, indem weitere Tage mit Anfängerkursen angeboten werden und diese auch früher am Nachmittag durchgeführt werden können, was mit ehrenamtlichen Trainern mit einem "normalen" Job bisher nicht möglich war.

Auftrag erteilt und Budget gewährt

Die Erarbeitung eines neuen Trainingsleiterkonzepts inklusive der Anstellung eines Kindertrainers wurden dem Vorstand als Projekt explizit in Auftrag gegeben. Für die Pilotphase von einem Jahr hat der Vorstand hierzu die Kompetenz erhalten konkret und in eigenem Ermessen zur Tat zu schreiten, wofür er obendrein noch einen Projektbeitrag von 20'000.- Franken genehmigt erhielt. An der nächsten GV vom 3. November 2017 (Termin bitte vormerken) sei das erarbeitete Konzept und die Erfahrungen aus der Pilotphase zu präsentieren.


Bild: Benjamin Simmen's legendäre Meister-Reden als Präsident werden unvergesslich in Erinnerung bleiben.

Als krönender Abschluss wurde Benjamin Simmen für seine geleistete Arbeit als Vereinspräsident verdankt. Christoph Keller hat dazu einige Anekdoten aus seiner Amtszeit zusammen getragen und Revue passieren lassen. Neben einem guten Job hat Benjamin Simmen auch immer wieder für denkwürdige, erfrischende und lustige Aktionen gesorgt und die Versammlung hat ihn mit Standing Ovations aus dem Amt verabschiedet.

Nach dem offiziellen Ende wurde sogleich das Essen aufgetischt. Natürlich wurde von unserem Heimkampf-Sponsor - der Güggeli Waage in Windisch - saftiges Hähnchen mit feinen Beilagen serviert. Das ausführliche Protokoll wird aus Datenschutzgründen nicht mehr auf unserer Webseite publiziert. Wer ein Exemplar vor der Einladung zur nächsten GV erhalten möchte, kann dies per Mail an Simone Bysäth bestellen.

Nachtrag: Neue Sponsoren 2016-2018

Ob der vielen Diskussionen und Entscheiden wurde ein wichtiger Punkt vergessen. Mit der EG Bar im Campus Windisch (bietet auch feine Menüs für Mittag-/ Nachtessen) und der Rohr AG Reinigungen in Hausen  konnten wir per 2016 zwei neue Sponsoren mit 3-Jahres-Verträgen finden. Im Weiteren hat die NEUE AARGAUER BANK für zwei weitere Jahre als Hauptsponsor verlängert. Wir bitten unsere Mitglieder und Freunde diese Unternehmen bei Bedarf und nach Möglichkeiten zu berücksichtigen.

Hauptsponsoren


Sponsoren


Mannschaftspartner (NLA)

HEIMKÄMPFE:

AUSWÄRTSKÄMPFE:

Zum Seitenanfang