Aktuelles

NLA-Runde 3: Jura-Brugg

Die Jungen halten die 1. Mannschaft weiterhin auf Kurs.

Mit zwei 8:6-Siegen auswärts gegen Jura konnte der 3. Tabellenrang in der NLA gehalten werden. Der Erfolg ist insbesondere der neuen Generation zu verdanken.

Weil Punktegaranten wie Tobias Meier, Michael Kistler, Otto Imala (verletzt), Patrik Moser, Ciril Grossklaus (EM-Sperre) sowie Michael Iten und Benar Baltisberger (zurückgetreten) dem Team (derzeit) nicht zur Verfügung stehen, sind nun die jüngeren Kämpfer in der Pflicht. Der Zeitpunkt war ohnehin gerade richtig, um sie Verantwortung übernehmen zu lassen, wie auch das positive Resultat zeigte.

Von den vier benötigten Punkten für den Gesamtsieg, gingen jeweils drei auf das Konto der Jungmannschaft. Einzig Routinier Domenic Wenzinger, +100 Kg kämpfend, mischte sich ins Kampfgeschehen ein und gab mit zwei souverän gewonnen Kämpfen den nötigen Rückhalt. Adam Batsiev machte jeweils den Auftakt -66 Kg und fackelte nicht lange mit seinen Gegner und Simon Gautschi bezeugte Nervenstärke indem er jeweils den letzten Kampf -81 Kg dominierte und den Entscheidungspunkt für Brugg holte.

Ein spezieller Coup gelang Robin Delimar im Hinkampf, als er zwei Kategorien höher als eingewogen, im Gewicht -90 Kg einen vermeintlich überlegenen Gegner mit einem tiefen Schulterwurf überraschte und mit Höchstwertung Ippon bezwang. Er glich damit das Formtief von Eduard Nicolaescu -73 Kg aus, der seine Partie überraschend verlor. Im Rückkampf ersetzte Robin den angeschlagenen Edi -73 Kg, gewann überzeugend und so konnte Brugg, neben dem unbesetzten Leichtgewicht -60 Kg, sich im Rückkampf -90 Kg ein zweites Forfait leisten.

Ebenfalls eine tolle Leistung zeigte Simon Eich -100 Kg, wo er zwei mal dem amtierenden Britischen Meister gegenüber stand. Im ersten Duell führte er gar mit Waza-ari, bevor sein viel erfahrenerer Gegner ausglich und mit einem Festhalter siegte. Auch in der Reprise hielt Simon wacker stand, kassierte lediglich ein Waza-ari und konnte über die volle Zeit kämpfen.

Auf Einladung unserer frazösischsprechenden Freunde ging das ganze Team Brugg im Anschluss mit Judo Jura zum Bowling und danach zu einem gemeinsamen Fondue Chinoise in der Altstadt Deléments. Ein schönes Beispiel, wofür die Werte im Judo stehen. Bravo an unsere Jungs zu den guten Leistungen und dankesehr an Judo Jura für den freundschaftliche Umgang!

Zum Seitenanfang