Ju-Jitsu & Judo Club Brugg

Mitglied AJV / SJV

 

 

 

 

BILD: FOTO WAGNER

Rangliste National Liga A (Herren)

Rang
Team
Kampftage
Punkte
Siegpunkte
Wertungspunkte
1.
Judo Club Morges
6
26
118
???
2.
Judo Team Cortaillod-NE
6
24
110
???
3.
Ju-Jitsu & Judo Club Brugg
6
21
100
???
4.
Judo Club Uster
6
19
98
???

5.
École du Judo Dégaillier Yverdon
6
14
76
???
6.
Nippon Bern Judo Team
6
12
74
???

7.
Judo Jura
6
10
64
???
8.
Judo Team Ticino
6
2
32
???

Platz drei gegen Morges verteidigt

Leader Morges trat erwartet stark auf und siegte zwei mal knapp.

Sonderlich tragisch sind diese Niederlagen allerdings nicht, betrachtet man die Umstände. Morges hatte erstmals ausländische Verstärkung dabei, die auch tatsächlich die gewünschten «sicheren Punkte» einbrachten.

Dazu kam ein Formfehler unseres Coaches, der uns in der Hinrunde den Sieg kostete. Da knappe Niederlagen trotzdem mit einem Punkt belohnt werden, hat sich auch an unserem dritten Rang in der Tabelle nichts verändert. Die Chancen auf Titelverteidigung sind sicher intakt. Aber es wird gewiss noch einmal schwieriger als letztes Jahr.

Aber nochmals von vorne. Der junge Adam Batsiev (-60 Kg) machte den Auftakt und schlägt Mathieu Groell, gegen den er vor einem Jahr noch keine Chance hatte. Der zweite Kampf von Ciril Grossklaus (-100 Kg) wird zwar gewonnen, zählt aber auf Grund des erwähnten Formfehlers beim Einschreiben als verloren. Patrik Moser (+100 Kg) unterliegt dem Weltkasse-100kg-Kämpfer Ramadan Darwish aus Ägypten nach einem engagierten Kampf über die Zeit. Eduard Nicolaescu (-73 Kg) gewinnt souverän gegen Vincent Genito und Benar Baltisberger (-66 Kg) liefert gegen Simon Rosset den Wurf des Tages. Für Kane Chandler (-81 Kg) gab es allerdings kein Vorbeikommen an Téo L'Herbier. Da im letzten Kampf (-90 Kg) beide Teams keinen Kämpfer stellen, gilt dieser als Unentschieden. Mit je drei gewonnen Kämpfen auf beiden Seiten entscheiden die Wertungspunkte (24:27) am Ende knapp zu Gunsten der Gäste.

Im Rückkampf setzt sich Adam erneut durch. Danach muss sich auch Ciril über die Zeit gegen Darwish geschlagen geben und Patrik verliert ärgerlich gegen Davide Pozzi, dem zweiten «Söldner» aus Italien. Eduard bekundete Mühe mit dem defensiven Stil des eingewechselten Arnaud Bohren und verliert mit drei Bestrafungen. Die Hoffnungen auf einen Sieg schwanden bereits, da Benar bereits mit drei Wertungen hinten lag. Doch kurz vor Schluss gelang ihm mit dem selben Wurf wie zuvor ein Ippon und somit die Wende. Die Freude währte allerdings nicht lange, da sich in der Folge auch Martin Nietlispach (-81 Kg) geschlagen geben musste und so war die Rückrunde entschieden. Domenic Wenzinger (-90 Kg) sorgte zum Abschluss mit vier Wertungen für ein Feuerwerk und das knappe Endergebnis.

Nächster Heimkampf

Hauptsponsoren


Sponsoren


Mannschaftspartner (NLA)

HEIMKÄMPFE:

AUSWÄRTSKÄMPFE:

Top-Skorer (NLA) 2017

Rang
Kämpfer
S
U
N
1. Eduard 10 0 2
2. Benar 8 0 2
3. Martin 6 0 1
4. Adam 5 0 0
5. Patrik 5 0 3
6. Domenic 4 0 1
  Ciril 4 0 1
7. Kistler 2 0 0
8. Elias 1 0 0
  Ramon 1 0 0
9. Iten 1 0 1
10. Gautschi 1 0 2
11. Jannick 1 0 3
12. Kane 1 0 7

Mitgliederbereich



Zum Seitenanfang