Ju-Jitsu & Judo Club Brugg

Mitglied AJV / SJV

 

 

 

 

BILD: FOTO WAGNER

Rangliste National Liga A (Herren)

Rang
Team
Kampftage
Punkte
Siegpunkte
Wertungspunkte
1.
Judo Team Cortaillod-NE
1
5 
20
91
2.
Judo Jura
1
5
20
82
3.
Judo Club Morges
1
4
20
94
4.
Ju-Jitsu und Judo Club Brugg
1
4
20
88

5.
École de Judo Dégallier Yverdon
1
1
8
37
 
Judo Team Ticino
1
1
8
37

7.
Nippon Bern Judo Team
1
0
8
40
 
Judo Club Uster
1
0
8
40

Knapper Sieg gegen Uster

Die letzte Runde der regulären Saison kann unser Team knapp für sich entscheiden.

Der JC Uster hat unsere Kampfmannschaft in der Stadthalle Uster in gebührenden Rahmen willkommen geheissen. Die Kulisse war ansprechend: Webetafeln der Sponsoren, Speaker, Pausenmusik, Festwirtschaft und genügend Sitzplätze für die zahlreich angereisten Zuschauer.

Die Kämpfe verliefen erwartungsgemäss sehr knapp. Die Gastgeber erwischten den besseren Start. So düpierte Simon Schnell im Gewicht -90 Kg Domenic Wenzinger und im Schwergewicht bekam es Patrik Moser mit einem Gigant - Igor Mbakom aus Deutschland - zu tun und unterlag nach einer Unachtsamkeit knapp mit Yuko. Neben Adam Batsiev im Leichtgewicht musste sich auch Eduard Nicolaescu -73 Kg gegen den Junioren-EM-Dritten Nils Stump des JC Uster klar geschlagen geben. Für Brugg punkten konnten hingegen Martin Nietlispach -81 Kg, Ciril Grossklaus -100 Kg und Michael Iten -66 Kg. Die Hinrunde ging demnach 6:8 verloren.

Steigerung im Rückkampf

Der drohende Verlust der Leaderposition konnte mit einer deutlich gesteigerten Leistung in der Rückrunde abgewendet werden. Für Brugg punkteten erneut Michael Iten -66 Kg, mit dem Wurf des Tages notabene, sowie Ciril Grossklaus mit einem Herzschlagsieg gegen Simon Schnell -90 Kg. Eduard Nicolaescu konnte sich am jüngeren Bruder seines Bezwingers, Siro Stump, mit einem Sieg revanchieren und Tobias Meier siegte absolut souverän gegen den ebenfalls eingewechselte Matey Mateev -100 Kg. Mit zwei kämpferischen Höchstleistungen erkämpften sich Patrik Moser im Schwer- und junge Rey Bähler im Leichtgewicht jeweils ein Unentschieden. Einzig Martin Nietlispach, erneut -81 Kg antretend, musste sich ärgerlich gegen Andrin Strickler mit einer Strafe - drei Sekunden vor Kampfende kassiert - geschlagen geben.

Gleich zwei neue Finalteilnehmer

Neben Uster, die ja ihre erste Saison in der NLA bestreiten, hat es auch der Nippon Bern als Viertplatzierter in den Final Four geschafft. Morges stand ohnehin breits als Dritter fest. Die Hauptstädter konnten sich im Direktduell mit dem Vize-Meister der letzten zwei Jahre aus Cortaillod behaupten. Somit stehen die Halbfinalpaarungen vom 3. Dezember fest. Brugg trifft auf Bern und Uster auf Morges. Wird es auch dieses Jahr zum Titel reichen? Es wird auf jeden Fall sehr spannend...

Bilder (von Marcel Zimmermann)

Nächster Heimkampf

16.09.2017 | Brugg-Morges (NLA)

Mit oder ohne Star-Gäste? Morges hat sich verstärkt, aber...

Unsere Erzrivalen kommen. Das Duell «Brugg gegen Morges» ist einer der letzten, und sicherlich der grösste Klassiker in der National Liga A. Unsere Gegner sind eher in den unteren Gewichten stark besetzt, während sie sich in den oberen Gewichten schwer tun, Nachwuchs zu finden. In diesem Jahr stehen aber genau in den Gewichten -100Kg und +100Kg zwei unglaublich bekannte Namen auf der Mannschaftsliste von Morges.

Hauptsponsoren


Sponsoren


Mannschaftspartner (NLA)

HEIMKÄMPFE:

AUSWÄRTSKÄMPFE:

Top-Skorer (NLA) 2017

Rang
Kämpfer
S
U
N
1. Eduard 2 0 0
  Adam 2 0 0
  Martin 2 0 0
  Benar 2 0 0
2. Elias 1 0 0
3. Kane 1 0 1

Mitgliederbereich



Rundenkommentar

Zum Seitenanfang