Aktuelle Saison

NLA: Brugg-Uster (14:14)

Unentschieden gegen Uster: Trotzdem ist das Final Four-Ticket gesichert.

Der Start in die zweite Saisonhälfte begann gut. Vor heimischem Publikum wurden die Tabellendritten aus Uster zunächst überraschend deutlich mit 10:4 besiegt in der Hinrunde. Der Rückrunde schaute man deshalb vielleicht etwas zu entspannt entgegen, die prompt mit 4:10 an unsere Gäste ging.

BILDER | VIDEOS | TABELLE

Ein kleiner «Schuss vor den Bug» schadet aber nicht. In den verbleibenden zwei Runden der Hauptsaison sind wir kaum noch aus den Top-4 der NLA-Tabelle zu verdrängen. Und allen Kämpfern im Team dürfte nun auch (wieder) klar sein, dass für die Titelverteidigung nur der maximale Einsatz genügt. Aber was ist überhaupt bei dieser Begegnung alles passiert?

Zunächst wurde unsere Neuling, Loan Celikbilek, der auf seinen Einsatz brannte, bitter enttäuscht. Denn die Gegner stellten den einzigen -60 Kg eingewogenen Kämpfer im Gewicht -66 Kg ein, aus taktischen Gründen. So musste er zweimal kampflos den Sieg entgegennehmen. Im ersten Durchgang lieferten Simon Gautschi -90 Kg, Ciril Grossklaus -100 Kg und Eduard Nicolaescu -73 Kg die nötigen Punkte für den Gesamtsieg.

Im Schwergewicht +100 Kg konnte sich Daniel Eich zudem gegen den viel schwereren und erfahreren Igor Mbakom aus Deutschland - als erster Brugger überhaupt - durchsetzen. Allerdings knapp mit 3:2 Strafen im Goldenscore. Trotzdem eine reife Leistung. Zudem zeigten Jérôme Amsler -66 Kg und Timo Schweizer -81 Kg einen beherzten Einsatz, mussten sich aber klar geschlagen geben.

Im zweiten Durchgang fuhr, neben dem Fofait-Sieg von Loan, nur noch Ciril Grossklaus -100 Kg die gewünschten Punkte ein. Simon Gautschi -90 Kg und der eingewechselte Adam Batsiev -73 Kg liessen sich etwas überrumpeln. Jérôme Amsler -66 Kg biss sich erneut am starken Raphael Erne die Zähne aus und Eduard Nicolaescu, eine Gewichtsklasse höher -81 Kg eingesetzt, musste sich nach guter Performance gegen Siro Stump geschlagen geben. Daniel Eich +100 Kg konnte sein Coup abschliessend nicht wiederholen.

HIGHLIGHT-CLIP

In der Tabelle liegt unsere Kampfmannschaft weiterhin und mit Abstand auf dem 1. Rang. Als nächstes folgt am 12. Oktober der letzte Heimkampf gegen die Berner Hauptstadtkämpfer, bevor wir die Hauptrunde im November auswärts gegen Yverdon abschliessen werden.

Zum Seitenanfang